Schlagwort-Archive: rezension

KultHandWerk, Update November 2019

Es ist eine Weile her, dass das letzte Update (KultHandWerk, Update Mai 2019) erschienen ist. Der Sommer ist vorbei, die Abende wieder länger und damit die Zeit und die Muße, sich nach der Arbeit noch an den Rechner zu setzen und den Onlinemarktplatz KultHandWerk weiter auszubauen. Weiterlesen

Lesetipp: Crawford, Ich schraube also bin ich

Lesetipp: Ich schraube, also bin ich von Matthew B. Crawford

Der Autor Matthew B- Crawford ist promovierter Philosoph und arbeitete in den USA als gut bezahlter Berater eines politischen Thinktanks. Die Arbeit schien ihn aber nicht auszufüllen und so schmiss er alles hin, machte eine Ausbildung zum Motorradmechaniker und betreibt inzwischen eine eigene Motorradwerkstatt: Shokoe Moto in Richmond, Virginia, USA. Diese Arbeit schien ihn aber nicht ganz auszufüllen, den er machte (und macht) sich weiterhin Gedanken über die moderne Arbeitswelt. Seine Erkenntnisse hat er in dem 2009 erschienen Buch „Ich schraube, also bin ich – Vom Glück etwas mit den eigenen Händen zu schaffen“ zusammengefasst. Inzwischen hat Crawford auch wieder einen Lehrauftrag an der University of Virginia, die geistige Arbeit scheint ihn also nicht ganz loszulassen. Weiterlesen

Gelesen: Die Kunst des klaren Denkens, 52 Denkfehler von Rolf Dobelli

Der Schweizer Rolf Dobelli gehört zu den Menschen, die einen unglaublich spannenden Lebenslauf aufweisen. Nicht geradlinig, wie ihn Personaler oder Karriereberater gerne haben, dafür aber umso erfolgreicher. Er hat es sehr früh zum CEO einer Tochterfirma der früheren Swissair gebracht. Aber anstatt in dem Konzern auf der Karriereleiter immer weiter nach oben zu steigen gründete er eine eigene Firma, das Startup getAbstract. getAbstract bietet inhaltliche Zusammenfassungen aller möglichen Bücher und dampft sie, salopp gesprochen, auf die wesentlichen Aussagen ein. Weiterlesen